Referat für Gleichstellung

Referat für Gleichstellung

Theresia Hachmöller

DSCF5287 300x200 - Referat für GleichstellungMoin Leute,

ich bin TT und studiere hier an der TUHH Verfahrenstechnik im 2. Semester.

Außerdem bin ich aktuell eure Referentin für das neue Referat für Gleichstellung. Ich beschäftige mich also mit allem, wo an dieser Uni noch an der Gleichstellung aller Studierenden gearbeitet werden kann. Wenn euch diesbezüglich auch etwas beschäftigt, ihr ein Problem oder eine Idee habt, kommt einfach auf mich zu oder schreibt mir eine Mail an gleichstellung@asta.tu-harburg.de. Wie gesagt, das Referat ist neu und es gibt noch viel Entfaltungsspielraum, den ich momentan versuche zu füllen, gerne auch mit euch!

Aufgaben:

Nach Geschäftsordnung §12

(1)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung überprüft die Organe der Universität auf
strukturell und inhaltlich diskriminierende und sexistische Elemente und wirkt diesen
entgegen.
(2)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung engagiert sich für die Ermöglichung aller,
besonders nicht heteronormativer, Lebensentwürfe an der Universität.
Einschließlich, aber nicht beschränkt auf körperliche und geistige Behinderung, Sprachbehinderung,
psychische (seelische) Behinderung, Lernbehinderung und Sinnesbehinderungen wie zum Beispiel Blindheit, Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Taubblindheit und Geruchlosigkeit.
(3)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung setzt sich für eine gendergerechte Sprache
innerhalb der Universität, aber besonders innerhalb der Studierendenvertretung, ein.
(4)
Der*Die Referent*in tritt regelmäßig mit der Gleichstellungsbeauftragten und
dem Gleichstellungsreferat der Universität in Kontakt um sich über aktuelle Probleme
und anstehende Projekte auszutauschen.
(5)
Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Gleichstellungsreferat
der Universität soll sich für die Gründung eines funktionsübergreifend besetzten Gleich-
stellungsrat eingesetzt werden um jeglicher Form von Diskriminierung universitätsweit
vorzubeugen.
(6)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung unterstützt das Referat für Soziales bei
ihrer Arbeit, besonders für Studierende mit Behinderung oder chronischen Krankheiten.
(7)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung ruft einen studentischen Arbeitskreis für
Gleichstellung ins Leben.
(8)
Der*Die Referent*in für Gleichstellung dient als Ansprechpartnerin und Koordi-
nationsstelle für Veranstaltungen, die sich mit Gleichstellung und Diskriminierung befas-
sen und hilft bei der Organisation dieser Veranstaltungen.