Rechtsschutzversicherung

This post is also available in: English (Englisch)

Mit Immatrikulation an der TUHH ist jede*r Studierende*r über den AStA rechtschutzversichert. Deshalb bieten wir jede Woche Donnerstag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr in Raum E.069 eine kostenlose anwaltliche Rechtsberatung an. Dazu genügt eine Anmeldung bei unserer Sekretärin Frau Maja Meiser: (anwalt@tuhh.de  /  040/42 878 3764)

Anmeldung per Mail: anwalt@asta.tuhh.de

Die Versicherung umfasst folgende Leistungen:

1. Allgemeiner Verwaltungsrechtsschutz

Beschränkt auf die gerichtliche Wahrnehmung rechtlicher Interessen (also keine außergerichtliche Finanzierung). Für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor Verwaltungsgerichten in privaten, nicht verkehrsrechtlichen Angelegenheiten.

Darunter fallen auch Klagen auf einen Masterplatz (Kapazitätsklagen): Wollt ihr nach eurem Bachelor an der TUHH direkt mit dem Master fortfahren, werdet aber von der TUHH abgewiesen, könnt ihr euch einklagen.

2. Miet-Rechtschutz

Für dich als Mieter einer Wohneinheit, beschränkt auf die gerichtliche Wahrnehmung rechtlicher Interessen (also keine außergerichtliche Finanzierung).

3. Schadensersatz-Rechtsschutz im privaten Bereich und Verkehrs-Schadensersatz-Rechtsschutz

Für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, soweit diese nicht auch auf einer Vertragsverletzung oder einer Verletzung eines dringlichen Rechts an Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudeteile beruhen. Im Verkehrsbereich für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen als Eigentümer eines zulassungspflichtigen oder mit einem Versicherungskennzeichen zu versehenen Motorfahrzeuges zu Lande, wenn das Fahrzeug auf die / den Studierende*n zugelassen oder auf ihren / seinen Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehen ist.

4. Arbeits-Rechtsschutz

Beschränkt auf die gerichtliche Wahrnehmung rechtlicher Interessen (also keine außergerichtliche Finanzierung). Für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen als Arbeitnehmer aus Arbeitsverhältnissen sowie aus öffentlich-rechtlichen Diensverhältnissen hinsichtlich dienst- und versorgungsrechtlicher Ansprüche”

Wichtig: Versicherungsschutz besteht generell nicht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen im Zusammenhang mit einer gewerblichen, freiberuflichen oder sonstigen selbstständigen Tätigkeit. Für alle Leistungen gilt: sollte ein Gerichts-Prozess verloren werden, beträgt die Eigenbeteiligung 350 Euro.

This post is also available in: English (Englisch)