Frag die Direktkandidat*innen

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Woche Sonntag ist von 08:00 bis 18:00 Uhr ist die Bundestagswahl.
Um eine gute Wahl für die Direktkandidat*innen (Wahlkreis 23) treffen zu können, findet ihr hier Antworten auf eure Fragen:

Nicht Wählen ist auf jeden Fall die falsche Wahl. Deine Stimme zählt!

Bei der Bundestagswahl haben alle Stimmberechtigten zwei Stimmen.
Mit der ersten Stimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete gewählt. Die Wahlkreisabgeordneten sind die Experten für den eigenen Wahlkreis.
Mit der zweiten Stimme wird eine Partei gewählt, woraus sich die Stimmenverteilung im Bundestag ergibt. Eine Entscheidungshilfe für die Zweitstimme bietet der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021/

An der Bundestagswahl dürfen alle mit deutscher Staatsangehörigkeit, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in Deutschland wohnhaft sind und nicht aus besonderen Gründen von der Wahl ausgeschlossen wurden teilnehmen.
Auch nicht Wahlberechtigte haben die Möglichkeit sich politisch zu engagieren.

Falls ihr noch keine Wahlbenachrichtigung per Brief bekommen habt und denkt ihr seid wahlberechtigt: Meldet euch möglichst schnell bei einem Kontakt auf der folgenden Website: https://www.hamburg.de/adressen-wahlleitungen/

Alle wichtigen Informationen zur Wahl sind auf der Website des Bundeswahlleiters zu finden: https://www.bundeswahlleiter.de/

Falls eure Fragen an Kandidat*innen nicht beantwortet wurden, könnt ihr diese vielleicht https://www.abgeordnetenwatch.de finden oder selber fragen.

This post is also available in: English (Englisch)

2 Kommentare

  • Fleischtomate

    Bei “Frag die Direkt-kandidaten” steht bei den Fragen: “Was halten Sie von der Schuldenbremse?” &
    “Wie stehen Sie zum Erhöhen der Kapitalertragssteuer?” die gleiche Antwort bei Stephan Jersch.

    War gerade etwas verwirrt als er die Steuer als “wirklich dumme Erfindung” tituliert hat, was wohl ganz und gar nicht seiner Meinung entspricht als Linker. ^^

    Könnt ihr das irgendwie korrigieren ?

    Danke für das Interview auf jeden Fall, sehr informativ!