Referat für Soziales
Es ist ein Posten neu zu besetzten.
Aufgaben:
Nach Geschäftsordnung §11
(1) Die Referent*innen für Soziales ermittelt und thematisiert soziale Hindernisse im Studium und leistet einen aktiven Beitrag zur Überwindung dieser.

(2) Die Referent*innen für Soziales unterstützen die Studierenden bei der Realisierung ihrer individuellen Lebensentwürfe. Dies gilt besonders bei

Themen bezüglich der Studienfinanzierung
Studierenden mit erschwerten sozialen Bedingungen
Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit
Durchsetzung der Gleichstellung (inkl. aller nicht heteronormativen Lebensentwürfe) an der TUHH. 9

(3) Die Referent*innen für Soziales bieten sich als Ansprechpartner*innen bei persönlichen Problemen im Studium an. Sie sind Vermittler*innen zwischen Ratsuchenden und den Beratungsangeboten der Universität des Studierendenwerks sowie denen anderer Organisationen.

(4) Die Referent*innen für Soziales sind Ansprechpartner*innen für Studierende, die soziale Projekte verwirklichen wollen.

(5) Die Referent*innen für Soziales pflegen eine Sozialdatenbank mit häufig auftretenden Problematiken auf der AStA-Homepage.

(6) Die Referent*innen für Soziales bieten sich als neutrale Partei zur Schlichtung bei Konflikten an.

(7) Die Referent*innen für Soziales überprüfen auf Anfrage Organe der Universität auf diskriminierende und sexistische Elemente und versuchen diesen entgegenzuwirken.

Anwaltssprechstunde – Pause über Weihnachten

Moin, wenn ihr ein juristisches Problem habt und die kostenlose Anwaltssprechstunde in Anspruch nehmen möchtet, dann habt ihr in diesem Jahr noch bis zum 21.12. die Gelegenheit dazu. Im nächsten Jahr startet die Sprechstunde (wie immer Donnerstags ab 11.00 Uhr) dann wieder am 14.01.19. Anmeldung über meiser@tuhh.de oder direkt im AStA. Der AStA wünscht ein stressfreies Jahresende!   Hello, if […]

Weiterlesen